de fr it

Film & Workshop. Wie gestalten wir gemeinsam die nachhaltige Lebensmittelversorgung in ZĂĽrich-Nord?

  • Brèves informations

    Wir schauen gemeinsam den Film "Essen ist Politisch" von Artisans de la Transition (mit Deutschen Untertiteln), stellen Möglichkeiten der nachhaltigen Lebensmittelversorgung im Quartier vor und erarbeiten gemeinsam mit allen anwesenden Personen Wege, um dies nachhaltige Lebensmittelversorgung im Quartier weiter auszubauen und zu stärken.
  • Langue

    DE
  • Date

    28.10.
  • Heure

    18:30-21:00
  • Localisation

    GZ Seebach, Hertensteinstrasse 20, 8052 ZĂĽrich
  • Organisateur

    meh als gmües, grassrooted, POT, Koopernikus, Rampe21, ETH Zürich, PWA, Technikum Urbane Agrarökologie

Wir schauen gemeinsam den Film "Essen ist politisch!" von Artisans de la Transition. Dieser Kurzfilm porträtiert die Gemeinde Meyrin im Kanton Genf. Diese Gemeinde mit 25.000 Einwohner*innen hat das erste Agrar-Ökoviertel der Schweiz, Les Vergers, entwickelt. Der Film porträtiert die verschiedenen Elemente dieser kurzen kollektiven Lebensmittelketten und wie diese zusammen arbeiten: Bauernhöfe, handwerkliche Verarbeitungswerkstätten, ein partizipativer Supermarkt, eine partizipative Herberge und eine öffentliche Gemeinschaftsverpflegung.

Nach dem Film stellen sich ausgewählte Organisationen aus Zürich vor, die eine ähnliche Vision verfolgen: Grassrooted und Rampe21, POT. meh als gmües sowie Koopernikus (die erste Genossenschaft entlang der ganzen Lebensmittelkette). Gemeinsam zeigen diese Organisationen, was für Möglichkeiten der nachhaltigen Lebensmittelversorgung im Quartier es in Zürich bereits gibt. Über einem leckeren Apéro-Riche mit lauter Produkten dieser Organisationen erarbeiten dann alle anwesenden Personen gemeinsam Wege, um dies nachhaltige Lebensmittelversorgung im Quartier weiter auszubauen und zu stärken. Wie soll die nachhaltige Lebensmittelversorgung in Zürich-Nord aussehen, was wünschen wir uns? Wie können wir diese Vision gemeinsam verwirklichen? Wie können wir konkret vorgehen, was sind mögliche nächste Schritte?

Wir hoffen, an diesem Abend einen Stein ins Rollen zu bringen. Bist du einfach neugierig, willst du mit dabei sein und deine Ideen zur zukünftige Lebensmittelversorgung in Zürich-Nord einbringen? Wir freuen uns auf dich. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig!

Flyer.

< retour
← retour